Aus dem Tagebuch eines Drachentöters – Prolog

Hallo Welt!

Dies sind die ersten Zeilen, die ich für dieses Blogging-Projekt verfasst. Aller Anfang ist schwer, bla bla bla. Ich habe lange überlegt, einen eigenen Blog zu starten, weil es so viele Dinge gibt, über die ich mich auslassen kann und will. Auch wenn dieser Versuch mehr ein „Shouting out in the darkness and hoping for someone to listen“ ist, hilft es mir doch, die eigenen, teils wirren Gedankenstrukturen zu ordnen und ‚zu Papier‘ zu bringen. Wenn andere das können, warum nicht ich auch.

Und als Donna Quichotte mit dieser Idee an mich herantrat, wollte/musste ich einfach die Gelegenheit beim Schopf packen. Nun also dieser Blog…

Was, warum, wofür?

Was ich für mich als wichtig genug erwachte, weil mir manche Dinge einfach auf der Seele brennen, für meinen Seelenfrieden, Strukturierung meiner Gedanken und die, die es vielleicht interessiert. Außerdem muss ich dann nicht meine sozialen Netzwerke direkt damit belästigen.

Was sind die Drachen, die ich jage und zur Strecke zu bringen hoffe? Nun, das gibt es kleine Exemplare, die kleinen Aufregerchen des Tages. Also Dinge, die quasi im Affekt die Wichtigkeit erlangen, ihnen die Schuppen über die Ohren zu ziehen. Dann die größeren Viecher, die man aus Interesse am Subjekt jagt: Hobbies, Interessen, aktuelle Ereignisse.

Und dann gibts da noch die gaaanz großen Schuppenträger*innen. Die hören gern auf Namen wie Ignoranz, Intoleranz und Inkompetenz. Als mein persönliches Nemesis* tritt dabei besonders Sexismus auf, in allen seinen Varianten, die der Hydra gleich, überall ihre Köpf erheben und deren Gift sich durch jeden unachtsamen Geist (auch meinen) zieht. Dieser Drache ist so präsent, dass man überall sein Wirken sieht oder vermutet.

So viel bis hier. Jede*r Lesende sei herzlich auf meine Pirsch eingeladen!

Weidmenschsheil!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s